Das Ziel des ONE Meeting Project ist es, Hochschulen und andere Bildungseinrichtungen dabei zu unterstützen, ein neues Modell der transnationalen Zusammenarbeit zu etablieren, das nur noch ein persönliches Treffen in der Projektlaufzeit vorsieht.

Die ONE Meeting-Methode setzt dazu auf eine dynamischere und digitale Form der Zusammenarbeit, die auf Echtzeit und Teamarbeit ausgerichtet ist.

Durch die optimale Nutzung etablierter Tools zur digitalen Kooperation wollen wir die transnationale Zusammenarbeit inklusiver machen, den Wissensaustausch intensivieren und die beteiligten Projektpartner*innen stärken.

Für all das finden Sie in unserem Toolkit eine einfach zu nutzende Sammlung verschiedener Tools, übersichtlich nach den unterschiedlichen Bedarfen transnationaler Projekte kategorisiert.

Unser Toolkit stellt 23 Tools vor und gibt praktische Anleitungen zu ihrer Verwendung. Jede der Kategorien beinhaltet weitere Tools, aber die von uns ausgewählten bieten aber einen guten Einstieg für Projektmanager*innen, die ihre digitalen Kompetenzen und ihr Wissen zu digitaler Zusammenarbeit erweitern möchten .

Für wen ist das Toolkit?

  • European Project Managers
  • European Project Officers
  • European Project Administrators
  • Higher Education Institutions leadership – Heads of Department, Faculty Heads, Deans
  • Higher Education Stakeholders at the national level – Erasmus+ national agencies
  • European Commission (EC) departments, European education associations etc.